i-NET-Menue hält Einzug bei der SCHABMÜLLER GMBH

27.02.2019

Bestell- und Abrechnungssystem i-NET-Menue für Brotzeit und Mittagessen

Immer mehr Unternehmen bringen ihre Arbeitnehmer mit frischem, leckerem und ausgewogenem Essen durch den Arbeitsalltag, so auch die SCHABMÜLLER GmbH in Berching.

Mit i-NET-Menue ist die Organisation von Brotzeit und Mittagessen ein Kinderspiel

 

Das Brotzeitangebot variiert im Sortiment und wird spontan über den Kiosk verkauft. Die Kasse ist dafür in das i-NET-System angebunden. Das Mittagessen hingegen wird nur auf Vorbestellung gefertigt und geliefert. Das ermöglicht moderate Preise und stellt sicher, dass keine Nahrungsmittel verschwendet oder gar weggeworfen werden müssen.

 

Vorher war der Prozess der Vorbestellung, Abholung aus Abrechnung zeitaufwendig und wenig flexibel. „Die klassische Zettelwirtschaft gab es zwar nicht mehr, aber das Handling mit Excel- Listen und Bargeld war schon umständlich“ erklärt Stefan Sendner, Leiter der IT-Abteilung SCHABMÜLLER GmbH. „Uns war klar, dass wir ein komfortables Vorbestell- und Bezahlmodell finden mussten, um die Prozesse und das Handling für alle Beteiligten zu optimieren“ begründet Stefan Sendner die Suche nach einem neuen System.

Der Anspruch war hoch, denn das neue System sollte viele Kriterien erfüllen: Bestellablauf vereinfachen, Timing abstimmen, Warenwirtschaft optimieren, Bestell- und Stornofristen möglichst kurz halten, Abläufe beschleunigen, Abrechnungen bargeldlos abwickeln, Essensausgabe beschleunigen und last but not least die Buchhaltung entlasten.

 

„Wir haben uns einige Systeme angeschaut und schnell für i-NET-Menue entschieden. Zum einen erfüllt das i-NET-Menue all unsere Anforderungen, zum anderen können wir auch die bestehenden Kaffeeautomaten einbinden. Die Abrechnung erfolgt praktischerweise über die RFID-Chips, die schon für den Zutritt bzw. die Zeiterfassung verwendet werden“ zeigt sich Stefan Pfindel aus der IT-Abteilung begeistert.

 

i-NET-Menue ist ein voll integrierbares Ökosystem mit hohem Mehrwert

 

„i-NET-Menue funktioniert wie ein eigenständiges Ökosystem und lässt sich meist problemlos in bestehende Systeme integrieren“ so Manfred Schwarz, Geschäftsführer bei SCHWARZ Computer Systeme GmbH und leitender Produktentwickler von i-NET-Menue.

 

„Die Mitarbeiter können schnell und unkompliziert zu jeder Tages- und Nachtzeit online per Desktop-PC, Laptop, Tablet oder auch Smartphone ihre Brotzeit bzw. ihr Mittagessen auswählen und bestellen. Dabei können sie sich kurzfristig, für den nächsten Tag, mehrere Tage oder auch ein langfristiges Abo entscheiden. Die Abrechnung erfolgt entweder über die Lohnabrechnung oder Vorab-Aufladung per Überweisung“ erklärt Manfred Schwarz die Funktionsweise von i-NET-Menue.

 

Für das Kantinenteam oder auch den Caterer – im vorliegenden Fall für das Restaurant Franziskus – ist das Handling ebenso einfach wie komfortabel und nachvollziehbar. Die Buchhaltung erledigt die Auswertung der Bestellungen sowie deren Abrechnung ‚per Knopfdruck‘. Zu den Genannten gibt es noch weitere Optionen im Bestell- und Bezahlprozess (Bestellterminal, Kassenterminal, SEPA-Lastschrift, Barzahlung etc.).

 

Sie möchten unser i-NET-Menue für Ihre Betriebskantine, Brotzeitlieferung oder einen Vendingautomaten kennenlernen? Dann sind Gina BrandlTolga Gündüz und Peter Miehling Ihre kompetenten Ansprechpartner. Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme und stellen Ihnen gerne unser i-NET-Menue in der Praxis vor.

Fernwartung